Pans Osterlachen

Ihr wollt Jesu Jünger sein?
Ihr seid getünchte Leichen.
Langweilende, kurzlebige Worte 
Hinter Masken,
Das sind Eure Zeichen.
Ihr predigt dem Teufel nach dem Mund:
"Denn Brot und Wein,
Das lassen wir zur Not mal sein,
Das letzte Abendmahl,
Es war bekanntlich ungesund:
Das bracht bloß ein
Gekreuzigtsein".

Mein Osterlachen, es gilt Euch!
Denn wovor schützt Ihr Euch?
Ihr seid ja schon durchseucht.
Mit Tanz und Flötentönen
Will ich Euch verjagen und verhöhnen!

A.R.
Ostern 2021

Mein Bruder Robert (nach Motiven von Heinrich Hoffmann)

Ich bin der Suppenkasper.
Ich esse Eure Suppe nicht.
Die Suppe wird mir hier
Seit einem Jahr serviert.
Die Suppe hat nen Stich.
Ich bin der Suppenkasper.
Ich esse Eure Suppe nicht.

Mein Bruder Philipp wackelt.
Er wackelt täglich mit dem Stuhl.
Der Papa hälts ihm vor,
Doch ists nun mal sein Sport.
Er findets nun mal cool.
Mein Bruder Philipp wackelt.
Er wackelt täglich mit dem Stuhl.

Auch Philipp fand,
Die Alten hätten zu lang
Uns was vorgekatscht,
Als ob es ihnen schmeckt.
Ich fand die Zeit war reif,
Dass Einer nach dem Tischtuch greift - 
Und Kladderadatsch:
Der Tisch ist abgedeckt.

Mein Bruder Hans schaut Schwalben.
Er schaut den Schwalben hinterher.
Ihr seht nur vor der Hand
Und haltet brav den Rand,
Als ob dahinter gar nichts wär.
Mein Bruder Hans sieht Möwen.
Mein Bruder Hans sieht Meer.
Und mein Bruder Robert,
Der fliegt hinterher.

A.R.
29.März 2021

Menetekel

Da ist ne Frau,
Die kennen wir schon lang.
Die steht ganz vorn
Und ihr ist schrecklich bang.
Sie liest die Schrift
Des RKI an ihrer Wand.
Und sie beschließt 
Die Schließung
Für ein ganzes Land.

Verflixt, wer sich auf Malle
In der Sonne rekelt.
Verhinder Du das!
So befiehlt ihr Menetekel.

Da ist ne Frau,
Die meint es wirkich gut.
Die Hand vibriert
Und ihr gerinnt das Blut.
Sie warnt die Leut
Seit über einem Jahr.
Sie hat die Zahl
Der Infizierten, fleht:
Kommt Euch nie zu nah!

Und sie hat wahrhaft Gründe
An uns rumzumäkeln:
Wir lassen das Leben nicht,
Achten nicht aufs Menetekel.

Da ist ne Frau,
Sie predigt den Verzicht:
Die Inzidenz,
Die Fallzahl ihr Gericht.
Will Rechenschaft
Für jeden Atemzug.
Bedeck den Mund,
Die Nase klemm Dir ab.
Sei nicht dumm, sei klug!

Doch haut der Schriftzug ihr aufs Maul:
Dein Wort wiegt nicht ein halbes Schekel.
Schaff Ostern ab!
So jault ihr Menetekel.

A.R.
29.3.21

Impfhymne

Bestellt mir Grüße an die Pharmalobby,
Ihr in Parlamente Abgesandte!
Mit dem Impfstoff ist das Spiel gedreht:
Das bestimmt jetzt die Mutante.
Sei`s drum, Eure schwarzen Kassen klingeln,
Euer graues Herz im Leibe lacht.
Ihr kriegt die Leute an die Nadel,
Habt sie auf den Impfstoff scharf gemacht.

Bumbumtamtambumbumtamtam
Bumbumtamtambumbumtamtam
Klingellingellingklingellingelling

Das geht noch immer leicht in diesem Lande
Voller junger Mädels, voller Pimpfe.
Volk, es folgt, wer immer klar befiehlt:
Die Alten hatten schon die Impfe.
Nein doch, Ihr müsst Fehler eingestehen,
Weil Ihr habt vom Stoff zu wenig bestellt.
Tatsächlich ist das ziemlich idiotisch,
Denn das Zeug bringt Eins, das zählt, und das ist Geld.

Bumbumtamtambumbumtamtam
Bumbumtamtambumbumtamtam
Klingellingellingklingellingelling

Alpenland (frei und gekürzt nach Highlands von Bob Dylan)

Mein Herz hüpft fröhlich über Alpenwiesen,
Wo die Alpenglöckchen sprießen
Und das Alpenbächlein fließt.
Mein Herz schlägt in den Alpen.
Ich raff mich auf dahin, doch noch geht's mies.

Nachts rappelte mein Haus, ein Alb.
Sieh da, erwacht tats das ebenfalls.
Ich schlag dieselbe alte Seite auf.
Ich hock im gleichen Käfig.
Das Leben schlingert im selben Lauf.

Ich will von keiner was, da gibt's auch nix.
Blondinen malen mir'n U fürn X.
Ich fühl mich eingesperrt, die Welt gibt Rätsel auf.
Wie schön, wenn Eine käm
Und zög die Uhr neu auf.

Mein Herz hält in den Alpen Einkehr.
Ich werde dort sein, wenn ich Heim kehr.
Der Wind trägts schon den Buchen zu.
Mein Herz liegt in den Alpen.
Ich wander Schritt um Schritt drauf zu.

Ich hör grad Ambros, drehe prächtig auf.
Da stürmt der Nachbar die Treppe rauf.
Ich hangel mich durch
Kapitel für Kapitel
Und ich grübel: Was zum Teufel soll das bitte?

Irrsinn drückt mir die Pforten ein.
Dabei schob ich mir nichts als Semmeln rein.
Wär ich nicht gewissenlos,
Ich müsst in meins ne Kugel jagen
Oder es zum Pfandhaus tragen.

Mein Herz hängt in den Alpen, Tag bricht an
Am schönen See beim Schwarzen Schwan.
Schäfchenwolken kutschieren dort.
Mein Herz schwebt in den Alpen:
Letzter Zufluchtsort.

A.R.
15.03.2021